Im Internet ist eine riesige Datensammlung mit 773 Millionen E-Mail-Adressen und 21 Millionen gehackten Passwörtern aufgetaucht. Der Name dieser Liste:  Collection #1

Die Datensätze stammen vermutlich aus vergangenen Hacks und Leaks

Mangelnde Passwortvarianten und zu nachlässige Verschlüsselungen der persönlichen Passwörter machen es den Angreifern leicht. Solche Datensätze werden meist genutzt um Dienste und Konten im Internet zu kapern und die Kontrolle darüber zu übernehmen.

Wir empfehlen Ihnen dringend die Überprüfung Ihrer E-Mail-Konten.

Unter folgendem Link können Sie prüfen, ob Ihre E-Mail-Adresse betroffen ist:

https://haveibeenpwned.com/

Unter folgendem Link können Sie prüfen, ob eines Ihre Passwörter betroffen ist:

https://haveibeenpwned.com/Passwords