Der Onkel mit dem Bart bringt gar keine Geschenke…..!

Weihnachten, das Fest der Liebe und der Familie. Alles ist zunächst hektisch und man denkt, man kommt zu nichts, dann aber Zeit für sich, Zeit für die Familie, Zeit das Jahr in Ruhe ausklingen zu lassen. Draußen sehen wir ein Mann in einem roten Gefährt mit Bart auf unsere Tür zu kommen…. das wird doch wohl nicht? …. das ist doch bestimmt…?
Voller Freude hechten wir zur Tür, öffnen Sie mit einem Leuchten in den Augen…..: „Schönen guten Tag, ich bin der Betriebsprüfer … ich werde mich in den kommenden Tagen mit Ihren Unterlagen beschäftigen, kann ich schon mal Ihre Verfahrensdokumentation nach GoBD sehen, damit wollte ich dann schon mal beginnen…

Der Puls steigt, der Magen krampft und dir wird klar: „Der Onkel mit dem Bart bringt gar keine Geschenke…..! …. Am Ende des Tages kostet mich sein Besuch noch Geld….verdammt…“

Die Augen fokussieren diesen Mann, den man erst mal hereinbittet und ihm seinen Arbeitsplatz zeigt, Kaffee und Gebäck anbietet und ihn verzweifelt in triviale Gespräche versucht zu verwickeln, während im Kopf der Ausredenkalender von oben bis unten durch gegangen wird: „Verfahrensdokumentation nach GoBD… verdammt… Da hab ich schon mal was von gehört…dachte nur: So ein Mist, wer braucht das schon und habe den Gedanken weggeschoben, hab schließlich wichtigere Dinge zu tun! Ich muss mich um mein Geschäft kümmern und überhaupt… dazu hätte mein Steuerberater ja auch mal was sagen können…. Genau der ist schuld… bestimmt der…!“
Auf der Stirn bilden sich viele kleine Schweißtröpfchen, die nach und nach zusammen fließen und sich zu mehreren großen Tropfen vereinen, die auf dem Weg runter am Gesicht das Auge passieren, um sich mit der ersten gebildeten Träne zusammen zu schließen und sich Ihren salzigen Weg vorbei am Mund bahnen, um am Kinn herabzutropfen“ Die pulsierende Schläfe lässt den unbedarften Zuschauer der Szene erahnen, welches Stresslevel erreicht wurde.

„Da befassen wir uns grad noch mit, der Ordner müsste beim Steuerberater liegen“. Dieser Satz aus dem Ausredenkalender erscheint uns am plausibelsten und er verlässt so unseren Mund.
„Na, dann wird es ja keine große Sache sein, den innerhalb der kommenden Tage zu besorgen“, sagt der Mann mit dem Bart… der wirklich keine Geschenke dabei hat und es offensichtlich tot ernst meint. Die ihm angebotenen selbst gemachten Kekse scheinen daran nichts zu ändern.

„Weihnachten ist gelaufen“, schießt es durch den Kopf, der wieder beginnt, den Ausredenkalender zu durchforsten. Denn wir müssen der Familie erklären, wieso wir Weihnachten im Büro verbringen werden…. Schon wieder….

Unser Vorschlag: Vermeiden Sie diese Stresssituationen, legen Sie den Ausredenkalender beiseite. Greifen sie zum Telefon und kontaktieren Sie uns. Dann kommt ein Onkel vorbei, der Ihnen diese Sorgen abnimmt, er hat vielleicht keinen Bart, aber für einige Ihrer betrieblichen Belange doch Geschenke dabei…. Wer weiß?

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Veit Kuhl

Veit Kuhl

MVK GmbH Unternehmensberatungsgesellschaft in Düsseldorf betreut mit Datenschutzauditoren und externen Datenschutzbeauftragten deutschlandweit Datenschutzmandate. Als Experten für Digitalisierung von Geschäftsprozessen beraten und begleiten wir KMU bei der Digitalisierung des Geschäftsalltags und sind autorisierte Fördermittelberater für das Förderprogramm go-digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Inhaltsverzeichnis

Mehr zu lesen

Unsere letzten Artikel

Data Management Plattform (DMP)

Data Management Plattform (DMP) – vom „Nice-To-Have“ zum „Must-Have“ Data-Management-Plattformen haben in den letzten Jahren eine erstaunliche Wandlung durchgemacht. Waren sie bis vor einiger Zeit

Click to access the login or register cheese